Die Junge Werkstatt - Berufsbezogene Jugendhilfe

Akuelles

Gütesiegel soziale und berufliche Integration
Startseite Aktuelles Das Gütesiegel und ein Innungssieger

Die Junge Werkstatt feierte im März die Verleihung des aktuellen Gütesiegels soziale und berufliche Integration und einen Innungssieger bei den Gesellenprüfungen.

Matthias S. (Bild re.) verlässt in diesen Tagen Die Junge Werkstatt nicht nur mit einem Gesellenbrief als Metallbauer, sondern auch mit einer Urkunde für den schwabenweit besten Abschluss in der Gesellenprüfung. Robert Höck, Obermeister der Innung Metall Augsburg, überreichte sie dem jungen Mann.

Beim Eintritt in Die Junge Werkstatt stehen die Vorzeichen für die Jugendlichen in der Regel keineswegs so gut. Im Dreierteam mit Meister und Sozialpädagogin bewältigen sie schrittweise den anspruchsvollen Weg zum Ausbildungsabschluss.

Güte

Susanne Kasch, Stadtdekanin in Augsburg, wies in ihrem Grußwort auf die Güte im doppelten Wortsinn hin, die mit diesem Konzept der Berufsbezogenen Jugendhilfe BBJH in der Jungen Werkstatt verwirklicht wird: Güte im Sinne von „dem einzelnen Menschen gerecht werden“ und Güte als „gute Arbeit leisten“.

Gütesiegel

Um die Güte ihrer Arbeit in beiderlei Hinsicht zu sichern, haben sich die Jugendwerkstätten in Bayern anspruchsvolle Qualitätsstandards gesetzt, die in vierjährigem Turnus zertifiziert werden. Das Gütesiegel soziale und berufliche Integration bestätigt die erfolgreiche Überprüfung im Herbst 2017.

Freude und Enttäuschung

Am 13. März 2018 verlieh der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern, Klaus Umbach, das aktuelle Gütesiegel an Die Junge Werkstatt. Das Fachkräfteteam ist stolz darauf, dass persönlicher Einsatz und fachliche Qualität Anerkennung finden. Enttäuschung jedoch schwingt mit, beim Gedanken, dass Ausbildung als Herzstück der Jungen Werkstatt nach dem jetzigen Stand der Fördersituation nicht mehr stattfinden kann.

Im Bild, von rechts: Klaus Umbach, Geschäftsführer der LAG Jugendsozialarbeit Bayern, Susanne Amberg, Qualitätsmanagement, Bernd Radtke, Geschäftsführer, beide Die Junge Wekrstatt, Hans Georg Schumacher, Beauftragter für das Gütesiegel der LAG JSA.